Galerie

Hauptsitz Selmoni Gruppe
Die Architektur des neuen Hauptsitzes der Selmoni Gruppe unterstützt die Anforderungen und Prozesse des Unternehmens sowie die Nutzung von Synergien bestmöglich. Mit dem Bezug wurden die verschiedenen Bereiche auf grosszügigen, offenen Arbeitsflächen vereint und die Kommunikation ist durch kurze Wege geprägt. 

Thermoaktive Bauteilmodule des Typs TAM erfüllen die Funktionen kühlen, heizen, lüften und schaffen so Raumkomfort in den grosszügigen, offenen Arbeitsbereichen sowie den Begegnungszonen. Für das Wohlbefinden der Mitarbeitenden in Besprechungsräumen und am Arbeitsplatz ist unter anderem dank zugfreier Lufteinführung bei gleichzeitig hoher Lüftungseffizienz wie auch gesorgt. Zusätzlich optimieren die Module die Raumakustik, denn sie bewirken dank verbesserter Nachhallzeiten die Reduktion des Geräuschpegels eines hektischen Arbeitstages.

Leistungsstarke Raumklimatisierung ist auch in den Sitzungs- sowie Konferenzräume gefragt. Die hoch effiziente, direkte Aktivierung von perforierten Aluminiumplatten der Wasserkühl- und heizdecke des Typs WKD-V sorgt für angenehme Stunden während langen Besprechungs- oder Schulungstagen. Für die optimale Sprachverständlichkeit in den Räumen sind sie mit Akusitkvlies und -matten ausgestattet.

Im Personalrestaurant regulieren hinter Streckmetalldecken versteckte Hochleistungskühlmodule, Typ HLM, die Klimatisierung im Personalrestaurant effizient und zugfrei – auch bei regem Kommen und Gehen um die Mittagszeit.

Allen Raumklimalösungen gemein ist, dass auch der Zugang zu den integrierten Einbauten wie Raumbeleuchtung, WLAN-Access-Points, Brandmelder und Sprinkler sowie für die Instandhaltung von Deckenbauteilen der Zugriff zum Deckenhohlraum jederzeit gewährleistet ist.

Erfahren Sie mehr zum von Burckhardt+Partner realisierten Neubau der Selmoni Gruppe im Beitrag von Immobilien im BlickPunkt.

Eingesetzte Produkte:
  • Thermoaktive Bauteilmodule Typ TAM
  • Wasserkühl- und heizdecke Typ WKD-V 
  • Hochleistungskühlmodule Typ HLM, hinter Streckmetalldecken installiert
JetBrains
Ein optimales Arbeitsumfeld hat positive Auswirkungen auf die Kommunikation, die Kreativität, die Gesundheit, das Wohlbefinden – und damit die Produktivität – der Mitarbeitenden. Und für das Wohlbefinden spielt die Akustik bei der Planung des Raumkomforts eine wichtige Rolle.

KST Systeme optimieren die Akustik in den neuen Büroräumen in der Niederlassung des weltweit tätigen Softwareentwicklers JetBrains in München.

Thermisch leitende Akustikmodule wurden in Besprechungsräumen oder Begegnungszonen als architektonisches Gestaltungselement eingesetzt, welche auch die Nachhallzeiten erheblich verbessern. Bei Face-to-Face-Meetings oder beim ungestörten, konzentrierten Arbeiten bringen schallabsorbierende, abgehängte Deckensegeln aus Aluminium-Sandwichplatten – zusätzlich von Vorhängen abgeschirmt – den gewünschten Komfort.

In den neuen Büroräumen von JetBrains sind aber nicht nur akustische Störelemente eingedämmt worden. Den Nachhaltigkeitskriterien von «Green Building» Folge leistend wurden auch rein schallabsorbierende Akustiklösungen in Form von Baffeln aus recyceltem PET eingesetzt. Diese sorgen über die angenehme Raumakustik hinaus für das Wohlbefinden der Mitarbeitenden und der Natur.

Eingesetzte Produkte:
  • Thermopassives Akustikmodul Typ TAM
  • Deckensegel aus Aluminium-Sandwichplatten, schallabsorbierend
  • Akustikbaffeln aus recyceltem PET, schallabsorbierend und nachhaltig
SILO Panorama Event Location
Visionen umgesetzt – Einzigartig. Ästhetisch. Klimatisiert. Erstmals am KST Stand an der Swissbau 2020 präsentiert wurde die SILO Panorama Event Location nach rund 2 Jahren Bauzeit Anfang Juli 2021 eröffnet.

KST AG realisierte über alle Räume und Etagen die Kühl- und Heizdecken Systeme sowie das Luftmanagement. Eine Decke mit Akustikspritzputz in Freiform und integrierten Leuchtbahnen im Panoramarestaurant, eine fugenlose Gipskkühl- und Heizdecke mit organischer Relieflochung in der Lounge oder eine aktivierte Lamellendecke in natureloxiertem Aluminium in der Kantine sorgen für das Wohlbefinden der Gäste. Verschiedenste Lüftungskomponente in Form von Decken- oder Wandquellern oder als Rundfugenauslässe tragen ebenfalls zum Raumkomfort bei.

Auch verschiedenste Sonderlösungen und Spezialanfertigungen konnten mit viel Innovationsgeist umgesetzt werden. 
Speziell von KST AG entwickelte, tragende Fassadenstützen und -brüstungen kühlen und heizen den 4 Meter hohen Raum des Panoramarestaurants, sorgen aber auch für die kontinuierliche und zugfreie Frischluftzufuhr. Zur Dämpfung der Geräuschkulisse ist eine wellenförmige, aus integrierten Bodenquellern Frischluft zuführende Dukta-Akustikwand im Einsatz. In der Lounge erfüllt dies die echtholzfurnierte, lamellenförmige Akustikwand mit hinterlegtem Schallabsorptionsmaterial. Den Bedürfnissen der Kantine wird ein SonoPerf-Lüftungszylinder mit integriertem Leuchtenkranz, der dank Untertemperatur der aus dem Lüftungszylinder quellenden, fallenden Luft eine Hygienebarriere für das Salatbuffet bildet.

Erfahren Sie mehr zu den realisierten Arbeiten der KST AG im Beitrag von KMUportraits.

Eingesetzt wurden neben zahlreichen Sonderlösungen und Spezialanfertigungen folgende Produkte:
  • FKD in Freiform
  • WKD-G
  • WKD-V
  • WKD-L
AIG – Flughafen Genf, Ostflügel
Der Flughafen Genf setzt auf aktivierte Lamellendecken der KST AG, um den hohen Anforderungen an die Kühlung gerecht zu werden.
 
Architektonisch lässt die Gesamtkonstruktion die Technik mit dem metallenen Exoskelett, den komplett verglasten Fassaden und den in luftiger Baffel-Optik ausgeführten Wasserkühl- und Heizdecken durchblicken. Mit ihrer prägnanten Form- und Farbwahl tragen diese wesentlich zur farblichen Orchestrierung bei, begleiten den Bewegungsstrom der Passagiere und dienen der Orientierung entlang des neuen Ostflügels. Die alle 80 Meter wechselnden Farben markieren die einzelnen Abschnitte über die gesamten 520 Meter Länge des weitläufigen Terminals hinweg.
 
Zur energieeffizienten Kühlung tragen insgesamt über 16'000 beidseitig perforierte und aktivierte Baffeln bei, die für eine hohe Kühlleistung sorgen. Optisch lässt die lineare und repetitive Bauweise den Raum länger erscheinen und sorgt für ein homogenes Bild. Form, Farbe sowie Abstand, Aufbauhöhe und Profilbreite wurden projektspezifisch individualisiert. Für die optimale Raumakustik im weitläufigen Terminal sorgt die zusätzlich integrierte Akustikdämmung.

Eingesetzt wurde folgendes Produkt:
  • WKD-L – Lamellensystem in Baffel-Optik
AMERON Zürich Bellerive au Lac
Nach umfangreichen Umbau- und Renovationsarbeiten lädt das im Art-Déco-Stil gehaltene Studio Bellerive des Hotels AMERON Zürich Bellerive au Lac dazu ein, spektakulär einfache Gerichte zu geniessen und den Abend in ungezwungener Atmosphäre ausklingen zu lassen. 

Für die ästhetische, akustisch angenehme Raumatmosphäre und das Wohlbefinden der Gäste sorgen die von KST AG aktivierten Lamellen-Kühldecken.

Eingesetztes Produkt:
  • WKD-L – Lamellensystem in Baffel-Optik
SKAN
Am neuen Hauptsitz der 1968 gegründeten Pionierfirma in den Bereichen Reinraumausrüstungen und Isolatorenbau für die pharmazeutische Industrie, finden inspirierende und effiziente Face-to-Face-Meetings heute in lichten Raum-in-Raum-Boxen statt.

Ausgestattet sind sie mit echtholzfurnierten und mikroperforierten Kühl- und Heizdecken der KST AG, deren schallabsorbierende Wirkung für eine angenehme Raumakustik und das Wohlbefinden des SKAN-Teams während Meetings sorgt.

Eingesetztes Produkt:
  • FKD-EHF mit Mikroperforierung für eine verbesserte Schallabsorbierung
Atelier Musée Audemars Piguet
Der Rundbau für das neue Atelier und Museum der traditionsreichen Uhrenmarke Audemars Piguet in Le Brassus ist ein einzigartiges Kunstwerk, dessen äussere Form an ein Uhrwerk erinnert.

Baulich eine Herausforderung wurden in den spiralförmig angeordneten Räumen Bronzeplatten als Kühl- und Heizdecke aktiviert. Jede für sich ein Unikat sind die aktivierten Platten für die dauerhafte Farbechtheit lackiert, trapezförmig oder rechteckig und widerspiegeln in ihrer Anordnung die Gebäudeform auch an der Decke.

Trotz ihren Dimensionen und ihrem Gewicht bleiben sie demontierbar. Das aufwändig gestaltete und akustisch wirksame Oberflächenmuster resultiert aus mehr als fünf Millionen Bohrungen und stellt eine technisch hochstehende und anspruchsvolle Spezialausführung für eine beeindruckende Raumoptik in Form einer Spirale dar.

Erfahren Sie mehr im Bericht "Le chantier du mois" (französisch) des Fachmagazins Batimag. Und entdecken Sie hier das Musée Atelier Audemars Piguet und tauchen Sie ein in die Welt der Präzision und Ästhetik.

Eingesetzt wurde folgendes Produkt:
  • Spezialanfertigung mit Aktivierung WKD-V
Med Hub AG
In der modernen, multidisziplinären Praxis sorgen verschiedene Kühldeckensysteme für das Wohlfühlklima und unterstreichen das einmalige Ambiente im Herzen von Zürich.

Die Empfangs- und Aufenthaltsbereiche wurden mit aktivierten Lamellenprofilen ausgestattet. Sie sorgen für eine elegante Optik und optimale Raumtemperaturen. In den Behandlungsräumen wurden Kühldeckensegel mit der Spezialschlitzlochung Typ SonoPerf eingesetzt. Diese ermöglichen eine hervorragende Akustik, schaffen ein dezentes Erscheinungsbild und hohe Behaglichkeit.
 
Eingesetzte Produkte:
  • WKD-S mit Spezialschlitzlochung Typ SonoPerf
  • Lamellensystem Typ HLM-L15
Brandschenkestrasse 24/30
In den hochwertigen Büroräumlichkeiten an der Brandschenkestrasse 24 und 30 wurden für das Wohlbefinden in den Aufenthalts- und Arbeitsräumen verschiedene Raumklimasysteme der KST AG eingesetzt.

Die Sitzungs- und Meetingräume sind mit vollflächig aktivierten Kühldecken – mit integrierten Luftkühldeckenfeldern – ausgestattet. Dabei sorgt die KST-exklusive Spezialschlitzlochung Typ SonoPerf für eine angenehme Raumakustik und beste Lufteinführung.

In den Einzelbüros werden mit den thermoaktiven Bauteilmodulen sämtliche Funktionen der Klimatisierung abgedeckt. Auch schafft das Produkt eine optimale Raumakustik.

Im Weiteren wurden auch Gipskühldecken sowie Hochleistungsmodule hinter Rasterdecken eingesetzt.
 
Eingesetzte Produkte:
  • WKD-S mit Spezialschlitzlochung Typ SonoPerf
  • Integrierte Luftkühldecke Typ LKD
  • Thermoaktive Bauteilmodule Typ TBM
  • Gipskühldecken Typ WKD-G
  • Hochleistungsmodule Typ HLM
Raiffeisenbank Eschlikon
In der Raiffeisenbank Eschlikon bestimmt ein grosser Anteil an Eichenholz das angenehme und warme Ambiente und sorgt damit zugleich für eine edle Optik.

Bei diesem Objekt wurde die KST Furniertechnik auf eindrückliche Weise fortgeführt in dem Echtholzfurnier auf Aluminium-Vierkantrohre aufgezogen, zu Modulen zusammengebaut und mit Kühl-/Heizregistern bestückt wurden. Akustikmatten, welche auf die Lamellendecken aufgelegt wurden, beeinflussen die Raumakustik positiv. Eine spezielle Klappkonstruktion erlaubt den einfachen Zugang zum Deckenhohlraum. Die nahtlos integrierte Beleuchtung und Leinwand wie auch ein versenkbarer Beamerlift komplettieren die hohen ästhetischen Ansprüche. In weiteren Nebenräumen wurden zudem Metallkühl-/Heizdecken realisiert.

Eingesetzt wurde folgendes Produkt:
  • WKD-EHL
Vacheron Constantin
Im neu renovierten und elegant gestalteten Gebäude der Luxusuhrenmarke Vacheron Constantin wurden 1300 m2 Decken der KST eingesetzt. Ein Teilbereich davon wurde für eine effiziente und behagliche Klimatisierung mit hochwertigen Kühldecken ausgestattet.

Eingesetzt wurden folgende Produkte:
FIFA Hotel Ascot
Eine erstklassige Zuluftverteilung sowie eine hochwertige ästhetische Umsetzung des Kühldeckensystems waren die primären Bedürfnisse dieses Objektes. Technisch wurden die Anforderungen mit Deckenplatten – ausgeschaffen mit einer Spezialschlitzlochung des Typs SonoPerf – umgesetzt. Für den anspruchsvollen ästhetischen Effekt wurden diese kunstbemalt. Das LKD-System erlaubt eine zugfreie Einführung von hohen Zuluftmengen mit tiefer Zulufttemperatur. Mittels Spezialluftkasten wird die kalte Zuluft zwischen Luftkasten und Deckenplatte vorgewärmt und über die Spezialschlitzlochung in den Raum gebracht. Im Weiteren weist die Spezialschlitzlochung optimal Akustikwerte auf, was die Raumakustik massgeblich verbessert.

Eingesetzt wurden folgende Produkte:
Roche Peak
Ein eindrückliches Objekt, das hohe Ansprüche an Technik und Ästhetik vereint. Mit der Vorgabe erdbebensicher zu bauen, hat die KST AG eine massgeschneiderte Stahlkonstruktion für die Decken des Empfangs- und Auditoriumsgebäudes der F. Hoffmann La-Roche AG dimensioniert und ausgelegt.

Im Auditorium des Roche Peak wurden Wasserkühl-/heizdecken als Spezialanfertigung, Typ WKD-V-EHF, sowie als Sonderlösung mit aktivierten Bronzeplatten eingesetzt. Höchste Ansprüche an die Akustik forderten eine innovative Konstruktion mit zu Revisionszwecken aufklappbaren Deckenelementen, mit welchen die richtige Lage der Platten für die Reflektion des Schalls genau justiert ist. Im Eingangsbereich kommt eine fugenlose Gipsdecke mit Kühl-/Heizregistern, Typ FKD, zum Einsatz.

Eingesetzt wurden folgende Produkte:
  • Wasserkühl-/heizdecken Typ WKD-V/EHF
  • Wasserkühl-/heizdecken, Sonderlösung mit aktivierten Bronzeplatten 
  • Fugenlose Kühl-/Heizdecke Typ FKD
  • RIGG: furnierte Rasterkonstruktion
Swiss Re Next
Bei der Umsetzung dieses Objektes wurden innerhalb von zwei Jahren 15'000 m2 klimatisierte Fläche geschaffen.

Eingesetzt wurde eine fugenlose Akustikspritzputzdecke mit aktivierter Aluminium-Trägerplatte. Die Direktverklebung der Wärmeleitschienen garantiert eine unlösbare Verbindung und einen optimalen Wärmeübergang. Um die hohen Erwartungen an die Akustik zu erfüllen, wurden die Deckenplatten rückseitig vollflächig mit alukaschierten Akustikmatten luftdicht belegt.

Das eingeflossene Know-how in der qualitativ hochwertigen Herstellung garantieren die dauerhafte Verhinderung einer Lochbildabzeichnung. Einbauteile, wie z. B. Revisionsdeckel, wurden auf die funktionalen Bedürfnisse sowie für die Zugänglichkeit zum Deckenhohlraum konzipiert und konstruiert.

Eingesetzt wurden folgende Produkte:
OMEGA Manufaktur
Die OMEGA Manufaktur vereint hohe Anforderungen an Raumklima, Ästhetik und Akustik. Die KST AG begegnete diesen Bedürfnissen mit grossflächigen SonoPerf-Metalldeckenplatten, welche zum einen mit einem CU-/Aluminium-Register, zum anderen mit Spezialluftkästen für eine unsichtbare Lufteinführung sowie für hohe Luftmengen bestückt wurden. Durch die SonoPerf-Spezialschlitzlochung wird die Raumakustik auf eindrückliche Weise optimiert. In den Räumlichkeiten mit sichtbarer Lufteinführung sorgen Spezialschlitzauslässe für den Luftaustausch. Die gesamte Technikeinbauten wie Beleuchtung und Elektronik wurden in sogenannten Tracks integriert.

Aufgrund der hohen Hygieneanforderungen für das Produktionsgebäude müssen auch die Deckenbereiche auf einfache Weise für die Reinigung zugänglich sein. Mittels Spezialklappvorrichtungen steht einem mehrfachen, effizienten Zugang in den Deckenhohlraum nichts im Weg.

Dank der hochwertigen und innovativen Klimatechnik entsteht Behaglichkeit dort, wo erstklassige Uhrentechnologie beginnt.

Eingesetzt wurden folgende Produkte:
  • WKD-V mit Spezialschlitzlochung Typ SonoPerf
  • LKD mit unsichtbarer Lufteinführung
Swatch Hauptsitz
Mit dem Prix Lignum 2021 ausgezeichnet bestimmt eine eindrückliche Holzkonstruktion – angeordnet als Tatzelwurm – das weitläufige Gelände der Cité du Temps, welche die Haupsitz der Swatch Group ist. Es eine der weltweit grössten und stammt aus der Feder des japanischen Stararchitekten Shigeru Ban.

Jedes viereckige Element dieser Holzkonstruktion ist ein Unikat: Nach Sondermassen gefertigt, individuell gebogen mittels Spezialkonstruktion montiert und so an die unterschiedlichen Radien des Tatzelwurms angepasst. Und natürlich mit Kühl-/Heizregistern ausgestattet.

Grosse ästhetische, konstruktive und klimatische Herausforderungen, welche mit KST Technik gemeistert wurden.

Eingesetzt wurden folgende Produkte:
  • Verbundplatten, eine als Kühl-/Heizdeck aktivierte Spezialanfertigung
Uetlibergstrasse 132
In den Räumlichkeiten der Uetlibergstrasse 132 wurden thermoaktive Bauteilmodule eingesetzt, welche die Bauteilmassen aktiv in das Energiemanagement des Gebäudes einbinden. Das Resultat ist eine multifunktionale Lösung, welche kühlt, heizt, unsichtbar und zugfrei lüftet sowie die Raumakustik positiv beeinflusst. Die rahmenlose Ausführung verleiht dem Produkt ein optisch leichtes Erscheinungsbild und prägt die Ästhetik des Raumes. 

Eingesetzt wurden folgende Produkte:
  • TBM-RL
Aduno
Maximale Raumakustik – Im Grossraumbüro der Firma Aduno sorgen mobile Akustiklösungen der KST AG für eine akustisch optimale Arbeitsumgebung.

Akustikoptimierende, vertikale Trennelemente aus Holz sorgen im Raum einerseits für eine effiziente Reduktion der Geräuschpegel, andererseits wurden diese zugleich für eine intelligente Raumaufteilung eingesetzt. Die Verwendung von Holz gibt dem Raum einen zusätzlichen Wohlfühlcharakter.

Im Bereich der Büroarbeitsplätze, wo örtlich eine Aufsummierung des Geräuschpegels normal ist, bieten moderne Tischabsorber aus EchoPanel® (Farbe, Form und Muster wählbar) eine hocheffiziente Lösung. Geräusche-Peaks werden nachweisbar reduziert. Ein angenehmes Schallverhalten und ein gesteigertes Komfortgefühl im Raum ist das spürbare Resultat.  

Eingesetzt wurde folgende Produkte:
  • Akustik Tischabsorber Typ EchoJazz®
  • Vertikale Akustik-Raumtrennelemente aus Holz
Amtshaus Zürich
In den representativen Räumen im Dachgeschoss ist die mit speziellen Merkmalen versehene SonoPerf-Spezialschlitzlochung für das Raumklimasystem LKD, Luftkühldecken im Einsatz. Die Schlitzlochung ergibt beste Werte für die Raumakusitk, wie auch eine hocheffiziente und zugfreie Lufteinführung für tiefe Zulufttemperaturen. Auch für den Empfang im Eingangsbereich wurden SonoPerf-Platten mit verdeckter Zuluft und Wasserkühlaktivierung realisiert.
Umbau Bürolandschaft Zürich, Baujahr 2017 - 2018
Nebst thermoaktiven Bauteilmodulen, welche teilweise mit der SonoPerf-Spezialschlitzlochung in Aluminium ausgeführt wurde, wurden vor allem hochwertige Raum-in-Raumsysteme mit Vollklimatisierung realisiert.
Bus Ostschweiz
Hochleistungslamellen in schlankem, luftigem Aluminium-Design lassen den Raum gross und lang erscheinen. Die hohe Kühlleistung sorgt durch die "stille Kühlung" für ein behagliches Raumklima und die integrieten Akustikelemente schaffen zudem in jedem Raum einen nachhaltige und optimale Raumakustik.

Eingesetzte Produkte:
  • Hochleistungslamellen Typ HLM-L15
Emineo
Aktivierung von Streckmetalldecken in hellem Design, mittels WKD-V Inlay-System. Die bekannte und hoch effiziente Direktaktivierung von perforierten Aluminiumplatinen ergibt ein behagliches Wohlfühlklima in den jeweiligen Räumen. Für eine optimale Raumakustik werden die Elemente mit Akusitkvlies und -matten ausgestattet. 
ETH LEE
Im sichtbaren Rippenbau sind für ein homogenes Deckenbild und eine effiziente Raumklimatisierung bauteilaktivierende Module eingesetzt worden. Die Module erfüllen die Funktionen heizen, kühlen, Akustik sowie Zusammenschluss verschiedenster Einbauten wie Sprinkler, Brandmelder etc . Im weiteren wurde die Integration der Raumbeleuchtung mittels innovativem Einhängesystem auf einfache Weise für Service und Bedienung gelöst.
Führendes IT-Unternehmen
Bei einem der bekanntesten IT-Giganten sind in verschiedenen Objekten diverse Produkte, Weiterentwicklungen und Innovationen der KST AG eingesetzt worden. Wichtige Faktoren dabei waren die Kühlleistung, die Akustik und im Besonderen eine orginelle und einzigartige Optik.

So zum Beispiel das Standardhochleistungsmodul sowie das weiterentwickelte und erstmals eingesetzte Hochleistungsmodul mit integrierter Akustik – HLM-A. In speziellen Räumen sind Kühldecken mit SonoPerf-Spezialschlitzlochung realisiert, in welchen auch Quellluftauslässe mit der SonoPerf-Lochung in halbrunder Ausführung platziert werden konnten. Räume mit einer ruhigen, homogenen Deckenstruktur wurden mit dem fugenlosen System FKD mit Akustikspritzputz realisiert. Und nicht fehlen durften Kühldecken mit Holzoptik, also WKD-V/EHF, mit hoher Kühlleistung und Echtholzfurnier.
GRP Partner
In den repräsentativen Räumlichkeiten der GRP Partner an der Gutenbergstrasse in Zürich wurden für die unterschiedlichen Ansprüche an ein optimales Raumklima verschiedene Kühldeckensysteme angewendet.

In den offenen Bereichen wo Unternehmensvertreter, Unternehmer und Privatpersonen empfangen werden, sind im Deckenhohlraum hinter sichtbaren Akusitkelementen Hochleistungsmodule zum Einsatz gelangt. Die Besprechungs- und Büroflächen sind mittels geschlossenen Kühldeckensystemen effizient und behaglich klimatisiert.

Eingesetzte Produkte: 
  • Hochleistungskühlmodule Typ HLM, hinter Akustikelementen installiert
  • Vollflächige Metallkühl-/heizdecken Typ WKD-V
Gymnasium Kirschgarten – Hallenbad und Turnhallen
Im Gymnasium Kirschgarten sorgen verschiedene KST Produkte für gutes Raumklima: Im Hallenbad sind Spezialluftauslässe für die Zulufteinführung in Chromstahl zum Einsatz gelangt und die Turnhallen werden mit Deckenstrahlmodulen Typ DSM beheizt wie auch gekühlt. Die Akustikgipsdecken in den Schulräumen sind mit Kühl- und Heizregistern versehen.
Neuhofstrasse 4
An der Neuhofstrasse 4 in Baar sind Metalldeckenplatten in Spezialform mit individuell angepassten Kühlregister bestückt. Des weiteren sorgen in den Wandbereichen hochinduzierende Schlitzauslässe aus Eigenfertigung für eine optimale Lufteinführung.
Raiffeisenbank Tobel
Hochwertiges, fugenloses Kühl-/Heizdeckensystem Typ FKD auf der Basis von Verbundplatten aus eigener Herstellung, mit einem Akusitkspritzputz versehen. Über einen Grossteil der Decken verlegte und integrierte ovale Deckenleuchten sowie Rundschürzen vermitteln ein edles Raumambiente.
Proman
Jedes Deckenelement ein Unikat. Die Speziallochplatten sind für ein ausserordentliches Deckenbild mit bester Raumklimatisierung mit der hochwertigen KST Verklebetechnik bestückt und mit Akustikvlies versehen.
SNB Fraumünster
In der SNB sind verschiedene, hocheffiziente Kühl-/Heizdeckenprodukte für ein behagliches Wohlfühlklima installiert worden. Es wurden thermoaktive Bauteilmodule für die Anbindung der Gebäudemasse, Hochleistungskühlmodule für viel Leistung, aber auch Standardmetallkühldecken in Bürobereichen sowie hochwertige fugenlose FKD-Deckensysteme für repräsentative Räume realisiert.

Ebenso sind für eine optimale und hoch effiziente Zulufteinführung SonoPerf-Spezialauslässe an Wänden, in Eckbereichen und als Quellwände, alles mit Spezialmassen und Sonderanfertigungen, ausgeführt.

Im Medienraum/Foyer sind Kühlwände mit Echtholzfurnierverkleidung für ein angenehmes Klima mit toller Optik im Eingangsbereich umgesetzt.
Souterrain Downlight
Die KST AG konnte im Souterrain Downlight thermoaktive Akusitkmodul in Rechteckform, aber vor allem auch in runder Ausführung, realisieren. Mit spezieller Optik für optimale Akustik und korrekter Funktion von Drittsystemen.
Cité du Temps
Die Cité du Temps in Biel befindet sich zwischen den historischen Gebäuden von OMEGA und dem Swatch Hauptsitz. Im Gebäude sind vorwiegend zwei Kühl-/Heizdeckensyteme mit unterschiedlichen Oberflächen umgesetzt worden.

Zum einen sind Standard-Metallkühl-/heizdecken, Typ WKD-V, mit perforierten und pulverbeschichteten Metallplatten, aber auch mit Spezialputzbeschichtung verbaut. Zum anderen Verbundplatten-Kühl-/Heizdecken mit einer Mosaikbestückung aus Glas sowie pulverbeschichteten Blechen mit Rundlochung.

Eingesetzte Produkte:
  • Metallkühl-/heizdecke Typ WKD-V
  • Verbundplatten-Kühl-/Heizdecken mit Mosaikbestückung aus Glas
TransRe
Gipskühldeckenaktivierung, für den Einsatz in bauseitig erstellte Akustikgipsdecken, sorgen für das richtige Raumklima.
W&W / Zeyrek
Das thermopassive Deckensystem TAM (für Bauten mit Betonkernaktivierung) ist auch in diesem Objekt realisiert. Es optimiert die Raumakustik und sorgt mit einem optimierten Belegungsgrad dafür, dass das TABS-System seine berechnete Leistung entfalten kann.
Secli Weinwelt
Für ein optimiertes Raumklima wurde in der Secli Weinwelt eine Gipskühl-/heizdecke sowie das thermoaktive Akustikmodul eingesetzt. Dieses wurde in Rechteck und Quadratform sowie runder Ausführung realisiert.
Widder Hotel – Restaurant AuGust
Boucherie, Brasserie, Bistro – das Restaurant AuGust vereint all das in einem Lokal, das sorgsam restauriert, die Gäste in einem rustikalen, aber dennoch schicken Ambiente empfängt.

Für ein angenehmes Raumklima und eine optimale Raumakustik sorgen die in Handarbeit bemalten, Messing imitierenden SonoPerf-Deckenplatten mit intergrierter Luftkühldecke.

Eingesetztes Produkt:
  • Luftkühldecke, Typ LKD mit SonoPerf-Spezialschlitzlochung
Zuger Kantonalbank
Einsatz von hochwertigen, fugenlosen Kühl-/Heizdecken Typ FKD mit Aluminium-Sandwichträgerplatten und Akustikspritzputz für die Büroräume und Sitzungszimmer. In Nebenräumen sind Wasserkühldecken vom Typ WKD-V mit Deckenplatten mit Spezialbeschichtung verbaut.
Rahn+Bodmer Co.
Typische Schweizer Werte wie Kompetenz, Zuverlässigkeit und Qualität sind für die Zürcher Privatbank Rahn+Bodmer Co. von zentraler Bedeutung. Werte, die sich in den neuen Räumlichkeiten inmitten der Zürcher Altstadt widerspiegeln. Auch in Bezug auf die für Raumkomfort und Wohlbefinden sorgenden Raumklimasysteme der KST AG.
 
Mit dem Umzug wurden bewusst Veränderungen vorgenommen, welche das Arbeitsumfeld und die Zusammenarbeit innerhalb der Teams neu prägen. Alle Mitarbeitenden arbeiten heute in Open-Space-Büros, in denen Teams näher zusammenrücken und enger zusammenarbeiten. Das Ziel: starre, kleinräumige Strukturen aufbrechen und Türen öffnen.
 
Die Open-Space-Flächen sind mit eleganten, vollflächig aktivierten Wasserkühl- und heizdecken des Typs WKD-V ausgestattet, in die je nach Nutzung der Flächen individuelle Lichtquellen wie Pendelleuchten, Lichtbänder oder Spots, aber auch Brandmelder, WLAN-Access-Points oder Zulufteinführungen integriert wurden. 
 
Ebenfalls elegant in der Optik und für optimale Raumtemperaturen sorgen die aktivierten Lamellenprofile des Typs HLM-15 in den Begegnungszonen oder Fluren. Die Formensprache der vertikalen Holzlamellen aufnehmend stehen sie im Kontrast zur puristischen Vollflächigkeit der Decken in den Open-Space-Büros.
 
Über den Dächern der Zürcher Altstadt lädt der wohl schönste Ort des Gebäudes ein, um in der Cafeteria einen Kaffee zu trinken, gemeinsam Mittagspause zu machen, sich in einladender Atmosphäre auszutauschen oder für einen Moment zurückzuziehen. In diesem zeitweise stark frequentieren Bereich sorgen die Raumbegrünung für Wohlbefinden und Hochleistungskühlmodule des Typ HLM für Raumkomfort. Dank erhöhtem konvektivem Leistungsanteil erfolgt die Klimatisierung effizient und zugfrei – Für entspannte Pausen in einem behaglichen Ambiente.

Die extrem hohe Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden wie auch Kunden von Rahn+Bodmer Co. zeigt sich auch in der Wertschätzung für Schweizer Handwerk – von der Innenarchitektur über die konkrete Büro- und Bauplanung bis hin zur Realisierung des Innenausbaus.

Eingesetzte Produkte:
  • Wasserkühl- und heizdecke Typ WKD-V
  • Lamellensystem Typ HLM-L15
  • Hochleistungskühlmodule Typ HLM, hinter begrünten Streckmetalldecken installiert
kst ag • schnabelsbergstrasse 25 • 8840 einsiedeln • schweiz
t +41 55 418 70 50 • f +41 55 418 70 59 • $int$foi-@kg6std'agm$.cg8hc • www.kstag.ch